Lyrische Post! Anmelden zum Newsletter.

Zeit für Bayern – Feiertags-Feuilleton

Der Bayerische Rundfunk (BR) war mein erster großer professioneller Auftraggeber. Ich hatte gerade einen Sonderpreis der Nürnberger Kulturläden erhalten, wir schrieben das Jahr 2001 – und eine Mitarbeiterin des Studio Franken wurde auf mich aufmerksam. Bald durfte ich die fränkischen Mundarttexte über meine Zivildienstzeit einsprechen. Seither arbeite ich für den BR, häufig schrieb ich Gedichte, inzwischen ist es meist Prosa oder Autofiktion.

Hier eine kleine Auswahl aktueller Arbeiten ab 2019!

Ohrenschützer (ab Minute 14:30)

Ganz oben (ab Minute 21:30)

Die Lichtung (ab Minute 32)

Zwei ungehaltene Reden (ab Minute 21)

Zwei Spatzen (ab Minute 15:30)

Ein Brief an Usain Bolt (ab Minute 4:30)

Der Hase (ab Minute 14)

Der Tiefflieger (ab Minute 15)